home | site map

top
   
indice
indice
indice
indice
Sektion Vorgeschichte
indice
Epigrafische Sektion
indice
Sektion - Kleinere Inseln
  indice Jungsteinzeit
  indice Kupferzeit
  indice Bronzezeit
indice
Der Klassische Abschnitt
indice
Sektion Vulkanologie
indice
Sektion Paläontologie des Qarternariums
indice
indice
indice
   
   

Lageplan des Museums
cartina

 
Foto Gallery
Sektion - Kleinere Inseln
foto
foto
foto
foto
foto
foto
foto
foto
foto
du siehst alle Fotos...
 
Besuchen sie das Museum - Sektion - Kleinere Inseln - Bronzezeit - -
Anfang der Bronzezeit (Ende III - erste Hälfte II Jt v. Chr.), Nach dem gleichnamigen Fundort von „Capo Graziano“ auf der Insel Filicudi, wird beurkundet in Saal XII, FIG. 8 - Piano del Porto – Filicudi, Keramik der anfänglichen Phase der Kultur des Capo Graziano.  durch Materialien der Ausgrabungen entlang dem Südrand des „Piano del Porto“ (Hafen) deren Formen sich an Prototypen Frühhelladische III und Anfang Mesohelladischer FIG. 9 - Filicudi - Grabbeigaben von Grab 1Zeit Griechenlands anlehnen (Fig.8), sowie von Grabbeigaben von Beerdigungen in natürlichen Felsspalten entlang den Abhängen des „Montagnola“, von Capo Graziano (Fig.9).
Auch im Saal XIII sind weiterhin Fundstücke der „Kultur des Capo Graziano“ ausgestellt, insbesondere Materialien einer Ansiedlung auf der Spitze vomFIG. 10 - Capo Graziano – Filicudi - Keramik im gleichnamigen Stil Capo Graziano Kap Graziano auf Filicudi, welche auf die 1. Hälfte des II. Jt. v. Chr. zurückgehen und zwar: stamnoi (dickbäuchige Weinbehälter) Tonkrüge und -kannen, keilförmige Schüsseln, irdene Aufhänghaken in Ankerform, eine Gießform für Bronzegeräte (Fig.10), außerdem importierte Keramiken aus der ägäischen Welt. Auch fehlen Fundstücke zeitgleicher Ansiedlungen auf Panarea (Landspitze Peppa Maria) (Fig.11), und Alicudi (Gegend Fucile) nicht. (Fig.12).
FIG. 13 - Capo Graziano - Filicudi, Schale im Stil Capo Milazzese Die Mittlere Bronzezeit, (14.– Anfang 13. Jh v.Chr.) benannt nach der gleichnamigen Fundstelle auf der Insel Panarea „Capo Milazzese“ wird beurkundet von Saal XIV an durch Fundstücke von Capo Graziano auf Filicudi, bzw. Schalen auf hohem Rundfuß, (FIG.13) und Keramikfragmente im Mykenischen „Stil III A“. (FIG.14).
Im selben Saal wurde Raum gelassen für örtliche Keramiken mit eingeritzten FIG. 15 - St. Vincenzo - Stromboli, Keramik fortgeschrittenen Stil Capo Graziano  Dekorationen; eingeführte Keramiken von der Italienischen Halbinsel welche auf der Insel Stromboli gefunden wurden (Gelände hinter der Kirche von S. Vincenzo) und typisch für die vorangegangene Kultur des Capo Graziano sind. (Fig.15).
FIG. 16 - Portella - Salina, Keramik im Stil Capo MilazzeseIn Saal XV sind Funde von Portella (Fig.16), darunter besonders hervorstechend zwei Halsketten: aus Halbedelstein (Karneol) und Glasperlen (Pasta vitrea) (Fig.17), und von Serro dei Cianfi (Fig.18) auFIG. 17 - Portella - Salina, Halsketten aus Halbedelstein (Korneol) und Glasperlen (Pasta vitrea)f Salina; sowie von der Ansiedlung Capo Milazzese von Panarea, Schalen auf hohem Rundfuß, Suppenschüsseln Flaschen, Tonkrüge, Backformen, Obstschüsseln, Gefäßuntersätze, Spindeln, Hörner gegen den bösen Blick (Fig.19), eine Schmelzfom aus Sandstein für breite linierte Bänder (Fig.20), sowie eingeführte mesoappenninische und ägäische Keramiken (Fig.21).
FIG. 21 - Capo Milazzese - Panarea, Importierte  ägäische KeramikWeiterhin bietet der Saal eine Ausstellungsfläche für repräsentative Materialien der vorangegangenen „Kultur des Capo Graziano“ (Fig.22) welche von der Ansiedlung Serro die Cianfi von Salina kommen.
Unione Europeawww.euroinfosicilia.itRegione ScilianaSito Beni Culturali
 
Valid XHTML 1.0 TransitionalValid CSS!

gesetzliche Notizen | credits
 
italiano english français deutsch